Alphacool Eisbaer Aurora 240 - Prozessor-Flüssigkeitskühlsystem - (für: LGA775, LGA1156, AM2, AM2+, AM3, LGA1155, AM3+, LGA2011, FM1, FM2, LGA1150, FM2+, LGA2011-3, LGA1151, AM4, LGA2066, TR4, sTR4)

AlphacoolSKU:11728
Kupfer - 120 mm

Preis:
VerkaufspreisCHF 158.26

Inkl. MwSt. | Frachtfrei geliefert. | Ab Lager verfügbar: Lieferzeit 5 – 7 Werktage

Hauptmerkmale

  • Das Herzstück ist der Kühler mitsamt der Pumpe
    Der Kühlerboden besteht aus Kupfer und hat eine feine Schlitzstruktur. Die Fläche wurde gegenüber dem Vorgängermodell erweitert um die größeren DIE Flächen der AMD und Intel Prozessoren vollständig abzudecken. Die DC-LT Pumpe wurde ebenfalls überarbeitet und ist nun leistungsfähiger bei einer nochmals verringerten Lautstärke. Der Ausgleichsbehälter ist im Vergleich zu handelsüblichen AIO Systemen um ein Vielfaches größer. Das sorgt für eine längere Lebensdauer. Außerdem befindet sich auf der Kühlereinheit auch ein Fillport, über den man gegebenenfalls auch Flüssigkeit nachfüllen kann. Das ist vor allem wichtig, wenn man den Kreislauf über die Schnellverschlüsse erweitern möchte.
  • DIY Komponenten, wo man hinschaut
    Ein großer Vorteil der Eisbaer Aurora Serie ist die Erweiterbarkeit über die sogenannten Eisbaer-Ready Schnellverschlüsse. Diese wurden ebenfalls neu designed und sind nun glatter und unauffälliger als die des Vorgängermodells. Dennoch sind diese Schnellverschlüsse kompatibel zu allen Eisbaer Ready Produkten wie vorbefüllte Radiatoren, dem Eiswolf AIO Wasserkühler für Grafikkarten und den Alphacool HF Schnellverschlüssen für normale DIY-Wasserkühlungen. Die Anschlüsse stammen aus der Enterprise Solution Reihe von Alphacool. Sie haben ein handelsübliches G1/4" Gewinde und können gegen beliebige andere Anschlüsse getauscht werden. Der TPV Schlauch ist extrem widerstandsfähig und wird ebenfalls in der Enterprise Solution Reihe für Server und Workstations verwendet.
  • Kupfer Radiator
    Wie bei Alphacool üblich, bestehen die Radiatoren aus Kupfer. Lediglich die Anschlussgewinde bestehen wegen härtetechnischen Gründen aus Messing. Die Kühlfinnen sind zudem nur sehr leicht lackiert. Bei genauem Hinsehen schimmert das Kupfer sogar durch. Hintergrund ist die Kühlleistung, die durch eine zu dicke Lackierung vermindert werden würde. Die Finnendichte liegt bei optimalen 15 FPI. Dadurch arbeitet der Radiator auch perfekt bei niedrigem Luftstrom. Eine zu hohe Dichte würde höher drehende Lüfter benötigen. Eine geringerer Finnendichte würde von schneller drehenden Lüftern nicht mehr profitieren können. Hier hat Alphacool die goldene Mitte gewählt.
  • Lüfter und Beleuchtung
    Der gesamte Eisbaer Aurora Kühler wurde mit adressierbaren digitalen RGB LEDs bestückt. Das Pumpengehäuse hat rundherum ein Eisbaer-Muster das vollständig beleuchtet wird. Dadurch hat man einen echten Blickfang im Gehäuse. Die Alphacool Aurora LUX Pro Lüfter werden ebenfalls vollständig mit 5V aRGB LEDs beleuchtet. Dabei hat der Lüfterrahmen eine einzigartige Musterung mit vielen kleinen Ausschnitten die einen besonders edlen Effekt erzeugen. Man sieht keine einzelnen LEDs und die Beleuchtung ist weitaus interessanter als ein simpler LED Ring. Natürlich können alle Digital RGB LEDs nach Belieben angesteuert werden. Je nach Controller sind fast alle Effekte möglich.

Beschreibung

Technische Spezifikationen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Zuletzt angesehen